Donnerstag, 11. Juli 2013

Wochenend, Sonnenschein und kunterbunte, gute Laune

Vergangenen Sonntag war hier in Köln Christopher Street Day, neben dem Kölner Karneval das wohl bunteste Spektakel des Jahres.
Da mir solche Massenveranstaltungen  nicht liegen und schon gar nicht bei der sengenden Hitze, die hier am Wochenende herrschte, habe ich mich als Hundesitter für eine Nachbarin zur Verfügung gestellt.
Und während ich hier zu Hause gemütlich im Schatten hocken konnte, habe ich gleichzeitig auch etwas herumgesponnen - natürlich anlassgemäß in Regenbogenfarben ;-))

Das erste Garn habe ich schon etwas länger fertig.Es besteht aus Corriedale, das ich mit dünn gesponnener 16 mic Merino in quietschgrün verzwirnt habe.
Der Strang wiegt 211 g und hat eine Lauflänge von ca. 477 m ( das sind 226 m / 100 g)





Die Farben Rot, Orange, Lila und Gelb haben sich beim Drehen des Stranges etwas versteckt, sie sind aber da ;-)))

Das zweite Garn habe ich aktuell aus einem gut abgelagerten Kammzug BFL/Tussahseide gesponnen.
Ich habe den Kammzug der Länge nach geteilt und zweifach mit einem dünnen Metallicglitzerfaden in Regenbogenfarben gezwirnt. Herausgekommen sind 250 g mit einer Lauflänge von ca. 558 m (223 m / 100 g)



Mit etwas Fotolicht kann man sogar den Glitzereffekt erkennen.





Aus dem Glitzergarn soll ein schöner, bunter Snood werden, das andere hat bereits eine Liebhaberin gefunden und wird in den nächsten Tagen die Reise in sein neues zu Hause antreten ...

Kommentare:

  1. Dein Glitzergarn gefällt mir super! Das kommt im Snood bestimmt toll zur Geltung!

    Lieben Gruß, Marion

    AntwortenLöschen
  2. Sehr, sehr fröhlich - ich komm das dann morgen mal kuscheln :)

    AntwortenLöschen